Wie der Redaktion von Mysteria3000 die letzten Tage mitgeteilt wurde, ist unser Forumsmitglied Ulf Richter am 17.04.2006 verstorben. Ulf Richter’s Tod bedeutet einen großen Verlust im Kreise der deutschsprachigen Atlantisforschung.

Wie seine Beiträge auf Mysteria3000 sowie anderen Foren gezeigt habe, verfügte er über umfangreichste Kenntnisse zu den unterschiedlichen Atlantistheorien. Ulf Richter hat aus seiner tiefgehenden Kenntnis der Texte von Plato sowie den unterschiedlichen Übersetzungen zu verschiedenen Einzelthemen kritisch Stellung genommen, ohne dabei seine eigene Theorie anderen aufdrängen zu wollen.

Für die internationale Atlantiskonferenz 2005 auf der griechischen Insel Milos hatte er seine eigenen Vorstellungen zu Atlantis zusammengefasst, wollte sie aber nach Information von Werner Wickbold nicht im Plenum vortragen. Sie werden allerdings Tagungsband, der noch diesen Monat erschienen soll, publiziert werden. Im Internet findet sich sein Beitrag zur Milos Konferenz – „Atlantis in a River Delta“ (PDF) – auf der Internet auf der Internetseite von Prof. Dr. Siegfried G. Schoppe.

Hier auf Mysteria3000 war Ulf Richter seit Dezember 2002 mit seinen Beiträgen vertreten. Zuletzt verstärkt im abgetrennten ‚Forum für Atlantisforschung‘, wo er noch im März einen Teilaspekt seiner Theorie vorstellte.

Zusammen mit Thorwald. C. Franke, Ulrich Hofmann sowie Christian M. Schoppe und Siegfried G. Schoppe initiierte Ulf Richter die sogenannte „Charta der Atlantis-Forschung„. Die Charta der Atlantis-Forschung versucht eine Definition der Atlantis-Forschung aufzustellen und bringt zum Ausdruck, wofür die Atlantis-Forschung steht bzw. wogegen sie sich wendet.