Der größte Betrug der Geschichte? Fand eine Zeitfälschung statt?

In der Ausgabe 141, Juli/August, vom Magazin 2000plus nahm Gernot L. Geise zur Hypothese der „Zeitfälschung“ Stellung. Geise behauptete, wie vor ihm schon die Autoren Uwe Topper und Heribert Illig, dass das Mittelalter sehr viel kürzer gewesen sei, als es uns gelehrt wurde. Mehr noch, auch das Römische Reich sei fiktiv – alles das Produkt […]

Malta – Megalithtempel und Karrenspuren aus der letzten Eiszeit?

Die südlich von Sizilien gelegenen Mittelmeerinseln Malta und Gozo sind in den letzten Jahren zu beliebten Themen in der Paläo-SETI geworden. Die Bandbreite prähistorischer kultureller Denkmäler auf so kleinem Raum ist sicherlich einmalig und lädt zu fantastischen Deutungen ein.

Das „Fliegerspiel“ der Voladores in Schweden?

Die schwedischen Region Bohuslän ist bei Interessierten der Ur- und Frühgeschichte besonders für seine zahlreichen bronzezeitlichen Felsritzungen bekannt. Die häufigsten Motive sind wohl Boots, Tier- und Menschendarstellungen, sowie abstrakte Symbole wie Kreise und Spiralen. Im Tanums Hällristningsmuseum Underlös findet viele Abreibungen dieser Felsbilder ausgestellt. Eine solche Abreibung, die aus Lilla Gerum, Bohuslän stammt und dessen in Stein geritztes Original auf 1000 – 750 v. Chr. datiert wird, zeigt einen langen Stab oder besser Pfahl, mit einer oben angebrachten Plattform. Von diesem herab hängen drei Seile mit menschlichen Figuren daran hängend.

Das Labyrinth von Atlantis

Irrwege und Sackgassen der Atlantis-Forschung Wir alle kennen das Phänomen: Immer wieder werden neue Versuche unternommen, die Frage nach Atlantis endgültig zu klären, aber nur manchmal noch nehmen die Medien Notiz davon. Denn keiner dieser Versuche konnte bislang überzeugen. Ob ein Atlantis-Skeptiker die Erfindung von Atlantis durch Platon endgültig bewiesen bzw. ob ein Atlantis-Sucher Atlantis […]

Gunnar Rudberg: Atlantis and Syracuse

Das dramatische Schicksal der Insel Atlantis zählt zu den großen Erzählungen der Weltliteratur wie auch zu den hartnäckigsten Rätseln der Geschichte. Spätestens seit Erscheinen des Buchs ‚Atlantis, the Antediluvian World‘ (1882) des Amerikaner Ignatius Donnelly grübelten Tausende von Autoren über der Frage, ob es ein reales Vorbild für Atlantis gab und wenn ja, was damit passierte. Ist die geheimnisvolle Insel doch nur eine didaktische Fiktion, mit der Plato seine Staatsphilosophie illustrieren wollte?